ein paar Grundinformationen zum einstigen Heft


3RD GENERATION NATION, a short history of a long-lived pUnKrOcK - Fanzine

Angefangen hatte alles im Jahr 1994, als sich Hanns (Herausgeber des Duisburger DIN-A-5 Zine "Hollow Inside"), Eric (Herausgeber des DIN-A-5 Zine "Rough And Ready" aus dem schoenen Hemer) und meine Wenigkeit, Ralf Real Shock, fuer die ersten vier Ausgaben zusammen getan haben. Diese DIN-A-4 Nummern kamen im klassischen ´77er PxRx-Style daher, schlecht fotokopiert und notduerftig geklammert.
Ich glaube, soweit ich mich erinnern kann, kamen von jeder Nummer so ungefaehr 80 bis 100 Exemplare raus.
Ab der Nr. 5 war ich wieder allein auf mich gestellt. Diese Ausgabe erschien im DIN-A-5 Format und war zum ersten Mal offset gedruckt worden.
Ab der Nr. 6 hatte ich die Idee, das Heft nun in einem etwas groeßeren Rahmen zu gestalten, sprich auch Anzeigen wurden mit reingenommen und Promo-Material besprochen, sowie Gastschreiber fuer Kolumnen und Liveberichte gewonnen wurden konnten. Dies hat sich bis zu der Ausgabe No. 28, die im Sommer 2004 veroeffentlicht wurde, fortgesetzt gehabt. Danach wuerde die gedruckte Form eingestellt. Lest dazu aber bitte das ausfuehrliche Statement auf dem lokalen Link "3RD Print-Issue 1994 -2004 (R.I.P)." Danke.


RECHT ( Print ):
Das "3RD Generation Nation" war keine Veroeffentlichung im Sinne des Pressegesetzes. Es war ein Rundbrief an Freunde und Bekannte, und solche, die es noch werden wollen. Fuer den Inhalt der Artikel waren die Autoren selbst verantwortlich.
Das "3RD Generation Nation" diente keinem gewerblichen Zweck. Alle Einnahmen aus Verkauf und Anzeigen trugen lediglich zur Kostendeckung bei.


RALF REAL SHOCK ( 12. Oktober 2004 )