MY WEEKLY WORDS vom 28. April 2006Ralf Real Shock (On Holiday)Ralf Real Shock (At Home)Real Shock´s PxRx Home-OfficeRalf Real Shock (In The Garden)

Schade, es soll einfach nicht sein. Gerne haette ich mir die BLACK HALOS jetzt Sonntag auf ihrer letzten Europa-Show in Venlo ein zweites Mal angeschaut, aber das Rahmenprogramm sagt mir bis auf zwei bis drei Bands ueberhaupt nicht zu. Da spielen also 16 Bands (ein absoluter Alptraum fuer den Real Shock!) am „Queensday“ im „Perron 55“ und wann spielen die Halos? Genau, als letzte Band und zwar ist ihr Auftritt fuer 23:30 Uhr geplant. Verzoegerungen inklusive, versteht sich. Man, zwei Stunden spaeter muss ich eh wieder raus um Zeitungen auszutragen. Shit, ich hab aber auch immer ein Glueck! Diese Strapazen moechte ich meinem Koerper dann doch nicht mehr zumuten, einmal durchmachen fuer die Halos reichte mir, als sie in Koeln spielten. Da war ich dann gegen halb eins wieder zu Hause und es lohnte sich nicht mehr hinzulegen, da ich ja eh wieder um 01:20 Uhr raus musste. Also hab ich durchgemacht. Natuerlich kamen die Zeitungen dann an der Abladestelle zu spaet an, so dass ich noch eine viertel Stunde warten musste. Voellig uebermuedet bin ich am Steuer eingeschlafen. Ich war tief und fest am pennen, und erst die Scheinwerfer des herannahenden Lieferkastenwagen der Rheinischen Post haben mich dann hochschrecken lassen. Nee, das muss ich nun wirklich nicht ein zweites Mal haben.
TOPPER kommen ausgerechnet mitten in der WM auf Tour. Bisher hatte ich mir die WM-Spiele immer komplett am TV gegeben und auch diesmal will ich keins verpassen. Ausserdem ist Dortmund mittlerweile eine kleine Weltreise von Willich aus. Koeln haette ich gut gefunden, da ist man von der Autobahn aus ruckzuck da. Dann aber auch nur bitte Konzerte im „Underground“ oder im „Sonic Ballroom“. Da braucht man nicht noch quer durch die City zu heizen, wie etwa zum „Prime Club“. Da spielen genau an meinem Geburtstag (Real Shock turns 43!) TOWERS OF LONDON, die ich mir auf jeden Fall auch noch einmal unter ganz normalen Konzertbedingungen gerne angeschaut haette. Aber an meinem Geburtstag auf ein Konzert? Nee, da gehe ich doch viel lieber mit Karin am Abend schick essen.

Well, wer kennt sie nicht? Diese ach so arschcoolen Jugendlichen, die ueber die Strasse schlurfen, obwohl ein Auto ihnen entgegenkommt, was natuerlich fuer diese Helden des Asphalt extra halten muss.
So geschehen vor ca. 14 Tagen an einem Freitag Morgen, kurz nach halb vier. Ein Typ und ein Maedel sehen mich kommen, latschen trotzdem, als ob sie alle Zeit der Welt haetten ganz gemaechlich ueber die Strasse. Gucken auch noch bloed in meine Richtung. Natuerlich musste ich fuer den kleinen Pennertross auf die Bremse gehen. Ich hupte kurz zeigte ihnen den Bloedmann, der Typ dreht sich ploetzlich rum und zeigt mir den Stinkefinger und schlurft dann gemuetlich weiter. Da war ich aber erst einmal ganz schoen verdutzt. So ein frecher Stinker! Schaetzte ihn auf knappe 20. Sollte ich nun aussteigen und mir den bestimmt alkoholisierten Knaller mal vorknoepfen. Das wuerde bestimmt nicht ohne Handgreiflichkeiten abgehen, so aggressiv wie er mir den Mittelfinger gezeigt hat. Nee, das waere mir dann doch zu bloede gewesen, mich mit so einem armen Hirn rumzuaergern. Also, bin ich weiter gefahren und hab mir fuer die Zukunft vorgenommen, wenn noch mal so etwas passiert hoffentlich viel gelassener zu reagieren. Am besten noch aussteigen und den Schuelerlotsen spielen (woher bekommt man eigentlich diese Stoppkellen her?) oder eine Matte mit einem Zebrastreifen-Muster vor seinen heiligen Fuessen auslegen. Ja, man muss heute eben in allen Situationen mit der Dummheit und Gedankenlosigkeit der lieben Mitmenschen rechnen. Da kann man sowieso nur noch verzweifeln. Ich sollte mir also bei den naechsten besonders kniffligen Zusammentreffen solcher speziellen Zeitgenossen dies immer wieder ins Gedaechtnis rufen. Ich glaub, da fahr ich besser mit. Mal schauen, ob es fuer die Zukunft dann hinhaut. Ich bin ja schliesslich auch nicht vollkommen und schnell auf 180.

Zwei neue Interviews stehen ab heute online, eines mit den SODA POP KIDS und eines mit KEVIN K.
Die Reviews fuer das April-Update sind auch puenktlich fertig geworden, obwohl ich etwas in Zeitdruck war. Mein Fehler!

Meine kleine Playlist fuer diese Woche war:
BACKYARD BABIES – “People Like People Like People Like Us” CD
BROKEN BOTTLES – “Kelly Osbourne” (track)
CHARGE – “King´s Cross”, “Brave New World”, “God´s Kids”, “Destroy The Youth” + “Fashion” (tracks)
FIGHT – “Nothing New Since Rock’n’Roll” CD
JOEY RAMONE – “What a Wonderful World” (video-clip)
LOLITA NO. 18 (with Joey Ramone) – “Rockaway Beach” (video-clip)
MOTORS – “Dancing The Night Away” (track)
NIPS – Gabrielle” (track)
NOFX – “The War On Errorism” CD
NOFX – “Wolves In Wolves´ Clothing” CD
PETER AND THE TEST TUBE BABIES – “The Mating Sounds Of South American Frogs” CD
SHAM 69 – “If The Kids Are United” + “Hersham Boys” (promo-videos)
SHOCK NAGASAKI – “Year Of The Spy” CD
STRUMMERS – “Exile” CD
T-BONE – “Rosalie” (track)
TRASH BRATS – “Out Of The Closet” CD
TRASH BRATS – “Someday´s Too Late” (track)
TV SMITH – “Only One Flavour” (video-clip)

Viva Punk Rock + 1977 Forever!
Ralf Real Shock (13:12 Uhr / Freitag, 28. April 2006)

 

MY WEEKLY WORDS vom 20. April 2006Kaum News und einige wenige aktuelle Tourdaten bescherten uns die letzten sieben Tage.
Ab naechster Woche wird dann das Review-Update fuer April am Netz sein und wenn es die Zeit mit mir besonders gut meint, auch zwei neue Interviews.

Meine kleine Playlist fuer diese Woche war:
BILLY IDOL – “Sherri”, “Yellin´ At The Xmas Tree”, “Romeo´s Waiting”, “Cherie” + “World Comin´ Down” (tracks)
BOMBSHELL ROCKS – “On My Way”, “Frome Here And On”, “My Own War”, “Untitled”, “Crossroads” + “Cheated Again” (tracks)
FORGOTTEN REBELS – “Nobodys Hero´s” CD
NOFX – “Seeing Double At The Triple Rock” (video-clip)
TURBONEGRO – “Apocalypse Dudes” CD

Viva Punk Rock + 1977 Forever!
Ralf Real Shock (13:59 Uhr / Donnerstag, 20. April 2006)

 

MY WEEKLY WORDS vom 12. April 2006So, der EPOXIES-Livebericht ist nun unter „the pUnK rOcK Photo-Album“ online. Damit waere fuer mich vorlaeufig das Konzert-Jahr 2006 bereits abgeschlossen. Mal schauen, ob noch was wirklich Gutes kommt. Oder andersrum gefragt, wen wuerde ich gerne mal auf einer Club-Tour sehen? MAD PARADE, the REZILLOS, PENETRATION und the PARTISANS fallen mir da jetzt spontan ein.
Und nun verabschiede ich mich in den Oster-Urlaub. Ein neues Update ist fuer Freitag, den 21. April 2006 geplant. Bis dahin und Frohe Ostern!

Meine kleine Playlist fuer diese Woche war:
AMERICAN HEARTBREAK – “Please Kill Me”, “I Wish You Were (D.E.A.D.)” + “Angeline” (tracks)
CHEAP TRICK – “The 70´s Song” (track)
CLASH – “Super Black Market Clash” CD
CREAMERS – “I Think I´m Gonna Be Sick”, “Not Now No Way”, “53RD + 3RD”, “Dead Weight” + “Stay With Me” (tracks)
EPOXIES – “Stop The Future” CD
LIBERTINE – “Candy” (track)
NEUROTIC OUTSIDERS – “Angelina” + “Good News” (tracks)
NOTHINGS – “Addicted Too” (track)
SIOUXSIE & THE BANSHESS – “Hong Kong Garden” (track)
SOUL ASYLUM – “Sometime To return” + “Cartoon” (tracks)
TOM PETTY – “American Girl” (track)

Viva Punk Rock + 1977 Forever!
Ralf Real Shock (14:16 Uhr / Mittwoch, 12. April 2006)

 

MY WEEKLY WORDS vom 06. April 2006Die TOWERS OF LONDON Live-Review ist schon am Netz unter „pUnK rOcK Photo-Album“, sowie wenige Neuigkeiten (kann ja auch nicht jede Woche was Neues passieren) und die Termine habe ich auch kurz aktualisiert.
Fuer mehr reichte die Zeit diese Woche leider nicht……
Kurz vor Ostern, am Donnerstag gibt das noch mal ein kleines Update, u.a. mit einem Live-Bericht vom EPOXIES-Konzert in Solingen mit hoffentlich vielen guten Fotos.

Meine kleine Playlist fuer diese Woche war:
ANTI-FLAG – The Press Corpse” (video-clip)
BACKYARD BABIES – “People Like People Like People Like Us” CD
BLONDIE – “Maria” (track)
BROKEN BOTTLES – “Drinking In The Rain” (video-clip)
HEARTBREAKERS - “One Track Mind” (track)
JOHNNY THUNDERS – “You Can´t Put Your Arms Around A Memory” (track)
MANIC STREET PREACHERS – “Stay Beautiful” (track)
SOCIAL DISTORTION – “Nickels And Dimes”, “I Wasn´t Born To Follow” + “Don´t Take Me For Granted” (tracks)
TOWERS OF LONDON – “How Rude She Was” + “Air Guitar” (video-clips)

Viva Punk Rock + 1977 Forever!
Ralf Real Shock (14:50 Uhr / Donnerstag, 06. April 2006)