MY WEEKLY WORDS vom 17. April 2008Ralf Real Shock (On Holiday)Ralf Real Shock (At Home)Ralf Real Shock (Juli 2007)Ralf Real Shock (In The Garden)

Ab sofort und bis auf weiteres stelle ich meine „Weekly Words“ ein!
Ich hab keine Lust mehr, Woche fuer Woche mir irgendwas krampfhaft aus den Fingern zu saugen. Das erzeugt nur Druck und da kommt nie was wirklich Gescheites bei raus! Und wer mich kennt, weiss ja so ungefaehr wie der Real Shock tickt, gell?
Da war es doch frueher in der Print-Zeit vom 3RD wesentlich einfacher. Denn private Erlebnisse oder persoenliche Erfahrungen wurden dort in einer Kolumne verfasst. Und das nur alle drei Monate. Und nicht so, wie ich es hier im Netz mal vorgehabt habe, jede Woche. Mein Leben ist auch nicht mehr so wahnsinnig spannend, wie es vielleicht mal frueher den Anschein gehabt hat.
Im Moment versuche ich wenigstens von Montag bis Donnerstag meinen Suessigkeiten Verzehr ein wenig zu drosseln, um dann am Wochenende wieder erbarmungslos mit Dickmanns, Weingummis, Schokolade und Keksen vor der Flimmerkiste bei der „Sportschau“, „Big Brother“, „DSDS“, „Tatort“ und der „Lindenstrasse“ zu zuschlagen. Ich bin so ein Jammer-Junkie! Was wuerde geschehen, wenn man mich auf Entzug stellt? Nein, das moechte ich mir gar nicht ausmalen wollen! Aber jetzt mal ehrlich, interessiert das irgendeine Sau hier? Wohl kaum!
Trotzdem wird der Link „My Weekly Words + Playlist“ weiterhin bestehen bleiben. Auch wenn es demnaechst erst einmal nur meine woechentliche Playlist zu lesen gibt. Sicherlich werde ich auch ab und an mal wieder was mehr schreiben, wenn mir etwas auf der Seele brennt oder aber das ich denke, ich muss mal wieder eine alte Punkrock-Story zum besten geben. Man wird sehen.

the pLAyLiSt of the week:
BROKEN BOTTLES – “Generation USA” (“Hospital”-CD)
BURNTHE8TRACK – “August 88” + “White Room” (“Division”-CD)
CHANNEL 3 – “One More For All My True Friends” (“One More For All My True Friends”-DVD/CD)
CROWD – “Run For The Money”, “Politics” + “Anything” (“Letter Bomb”-CD)
FORGOTTEN – “American Dreams” (s/t CD)
GLASS HEROES – “Get Out Alive” + “Kick Down The Doors” 7”inch
MISS 45 – “Steal The Show” CD
NO USE FOR A NAME - “The Feel Good Record Of The Year“ CD
RADIO DEAD ONES – s/t CD
V.A.: “PERFECT POP – PEEL SHOW HITS VOL.1” CD

…..und auf dem Nachttisch liegen zur Zeit immer noch folgende Buecher:
BARRY CAIN – “´77 Sulphate Strip”
JON SAVAGE – “England´s Dreaming” (mal wieder)
PAT GILBERT – “Passion Is A Fashion” (The Real Story Of The Clash)

Viva Punk Rock + 1977 Forever!
Ralf Real Shock (16:37 Uhr / Donnerstag, 17. April 2008)

 

MY WEEKLY WORDS vom 10. April 2008Diesmal fand ich direkt am Anfang diesen Monates den Dreh, Reviews in die Tasten zu hauen. Das passiert eigentlich nicht sehr oft. Denn wenn ich ein Update abgeschlossen habe, brauche ich erst so an die zwei drei Tage, bis ich wieder in die Gaenge komme. Im Moment bin ich tatsaechlich schon bei 11 fertigen Besprechungen angelangt, aber 43 liegen noch bis zum naechsten Update vor mir. Und was im Laufe der kommenden knapp vier Wochen reinkommt, natuerlich nicht inbegriffen.
Am Sonntag nahm ich mir mal wieder die Zeit ein wenig bei mir in der Sammlung rumzustoebern. Dabei fiel mir auf, dass noch jede Menge aussortiert werden muss, was ich unbedingt verkaufen moechte.
Im Moment bin ich dabei an die acht Auktionen bei eBay pro Woche reinzustellen.
Gefreut hab ich mich uebrigens sehr, das ich gestern das neue JESSE MALIN Album „On Your Sleeve“ erhalten habe und heute kam ein ziemlich grosses Promo-Paket aus den Staaten von „TKO Records“ mit den aktuellen Label-Releases, wie etwa die CD digi-paks von BROKEN BOTTLES, THE CROWD und THE FORGOTTEN, die Single von GLASS HEROES und die DVD von CHANNEL 3. Besprechung folgen im April-Update.

Tja, und heute spielen im Aachener „Musikbunker“ neben den US BOMBS und RADIO DEAD ONES auch jede Menge andere Bands, die mich ueberhaupt nicht interessieren. Die RADIO DEAD ONES haette ich mir sehr gerne mal angeschaut, da deren Debuet-CD unglaublich gut ausgefallen ist, und klar die Bomben haette ich bei der Gelegenheit auch noch mitgenommen, aber nicht in diesem Wahnsinns-Package an Bands. Die anderen Combos interessieren mich halt nicht und da lege ich dann auch nicht mein Geld fuer hin. Aber das Thema hatten wir ja auch schon zu genuege….

the pLAyLiSt of the week:
ANTI-FLAG – “The Bright Lights Of America” CD
BEE BEE CEE – “You Gotta Know Girl” (“V.A.: Short Sharp Shock”-CD)
JESSE MALIN – “On Your Sleeve” CD
LE RITZ – “Punker” (“V.A.: Short Sharp Shock”-CD)
NAME – “Fuck Art Lets Dance” (“What´s In A Name?”-CD)
NEON HEARTS – “Regulartions” (“V.A.: Short Sharp Shock”-CD)
OPTIONAL ENDING – “Neverending Deadends” CD
PANIK – “Modern Politics” (“V.A.: Short Sharp Shock”-CD)
RADIO DEAD ONES – s/t CD
SMALL HOURS – “Can´t Do Without You” (“The Anthology”-CD)
VALVES – “For Adolf´s Only” + “Robot Love” (“V.A.: Short Sharp Shock”-CD)

…..und auf dem Nachttisch liegen zur Zeit folgende Buecher:
BARRY CAIN – “´77 Sulphate Strip”
JON SAVAGE – “England´s Dreaming” (mal wieder)
PAT GILBERT – “Passion Is A Fashion” (The Real Story Of The Clash)

Viva Punk Rock + 1977 Forever!
Ralf Real Shock (15:16 Uhr / Donnerstag, 10. April 2008)

 

MY WEEKLY WORDS vom 03. April 2008Was fuer lustige Scherze sich doch so einige MySpace-Deppen fuer den 01. April ausgedacht hatten. Zum Beispiel wurde die Meldung verbreitet, dass sich BLACK FLAG fuer eine Benefiz-Show in New York im September zusammen tun wuerden, oder aber noch viel krasser, wurde gemeldet, dass JOHN LYDON tot ist. Besonders die letzte Nachricht ist absolut hirnverbrannt. Und da macht man keine Scherze mit. Bei JOEY RAMONE oder JOE STRUMMER wollte ich es zunaechst auch nicht glauben, als die Meldung reinsickerte. Aber die Sache mit Johnny Rotten ist deshalb auch noch wirklich pietaetlos, da sein Vater vor wenigen Wochen wirklich gestorben ist.
Ja, so ist sie, die trendy MySpace-Generation! Die Bullets werden taeglich auch immer uninteressanter, kaum was Brauchbares dabei, was wirklich lesenswert ist. Und dann immer wieder diese beschissenen Umfragen. Was soll der Dreck? Mit so was halt ich mich nun wirklich nicht auf. Da werde ich demnaechst wohl so einige vermeintliche Freunde aus meinem Kader schmeissen!

Gestern Morgen so gegen sechs wurde ich beim Aussteigen aus dem Auto fast weg gesemmelt. Ich meine, klar, ich schaute wie immer vorher in den Rueck- bzw. Seitenspiegel, nix zu sehen und dann ein paar Sekunden spaeter rauscht ein Sportwagen mit bestimmt knapp 90 Sachen in einer 30er-Zone und einem dicht besiedelten Wohngebiet auf enger Strasse an mir vorbei. Ich konnte gerade noch die Tuer ins Schloss fallen lassen und mich dann krampfhaft ans Auto quetschen. Wat eine bloede Pottsau! Natuerlich ignorierte er alle rechts-vor-links Strassen und bretterte ohne zu Bremsen weiter! Okay, um die Uhrzeit ist wirklich noch nicht viel los, und ich fahre sicherlich auch keine 30, sondern eher an die 50, aber der Spinner hatte wohl die Strecke mit einer Autobahn verwechselt.
Heute Morgen dann das gleiche Spiel. Diesmal muss ich nicht beim Baecker aussteigen und fahr weiter. Sehe aber schon im Rueckspiegel wie da ein Auto angeflogen kommt. Klar, das muss der Bekloppte von gestern sein. Ich war mit so ungefaehr 40 unterwegs. Ehe ich mich also versah hing der Experte hinten dran. Nach der 30er-Zone beschleunigte ich natuerlich sofort, aber das war dem Idioten auch nicht schnell genug. Er zog direkt mit der Beendigung der 30er-Zone an mir mit einem Affenzahn vorbei. Ich hatte mittlerweile so knapp 70 drauf, da war der schon ueber alle Berge. Der hatte bestimmt an die 120 Sachen drauf! Da hinter der 30er-Zone ein kleines Industriegebiet anfaengt, kommt es auch schon mal vor, das LKW-Fahrer einfach ohne zu Schauen vom Hof auf die Strasse fahren. Ist mir auch schon passiert. Nicht auszudenken wuerde der Sportwagen da mal auf einen treffen. Der waere sofort Matsche!
Bin mal gespannt ob sich das Spielchen morgen wiederholt. Da wuerde ich ja am liebsten einen Polizeiwagen hinbestellen, damit sich die Beamten das Schauspiel mal live anschauen koennen.

Am Pfingstsonntag werde ich nach gut 18 Monaten mir mal wieder ein Konzert anschauen. Tickets sind schon gesichert. Es handelt sich dabei eigentlich um nichts Besonderes. Es spielen im Duesseldorfer „ZaKK“ die LURKERS, GUITAR GANGSTERS, 999 + TV SMITH. Klar, die habe ich alle schon mal einige Male vorher gesehen, aber der Unterschied besteht darin, dass es sich um Bands handelt, die nicht bunt durcheinander gewuerfelt sind. Hier gibt es eine klare Linie, eben englischer 77er Punkrock ist angesagt und da bezahle ich gerne meine 16,00 EUR fuer. 4,00 EUR pro Band, da kann man wirklich nicht meckern! Andere geben soviel oder noch mehr fuer eine einzige Band am Abend aus. Zum Beispiel, faellt mir jetzt spontan dazu ein, kostet das Danko Jones-Konzert in Berlin 25,00 EUR! Da frag ich mich, mit welchem Recht? Voellig bescheuert! Macht ihr alle mal schoen allein eueren Schickimicki-Scheiss! Ich halt mich da nach wie vor fein raus!
So, und bevor ich es vergesse, das Review-Update fuer letzten Monat ist nun am Netz.

the pLAyLiSt of the week:
ANGRY SAMOANS – “Right Side Of My Mind”, “Inside My Brain”, “You Stupid Asshole”, “Get Off The Air” + “My Old Man´s A Fatso” (“The Unboxed Set”-CD)
DEMOLITION 23 – “Nothin´s Alright”, “Hammersmith Palais”, “The Scum Lives On” + “Same Shit Different Day” (s/t CD)
NEUROTIC OUTSIDERS – s/t CD
PAGANS – “Everybody Hates You” CD

…..und auf dem Nachttisch liegen zur Zeit folgende Buecher:
BARRY CAIN – “´77 Sulphate Strip”
JON SAVAGE – “England´s Dreaming” (mal wieder)
PAT GILBERT – “Passion Is A Fashion” (The Real Story Of The Clash)

Viva Punk Rock + 1977 Forever!
Ralf Real Shock (10:00 Uhr / Donnerstag, 03. April 2008)