MY WEEKLY WORDS vom 16. August 2007Ralf Real Shock (On Holiday)Ralf Real Shock (At Home)Ralf Real Shock (Juli 2007)Ralf Real Shock (In The Garden)

Bevor ich mich nun in den Urlaub fuer die naechsten drei Wochen verabschiede gibt es wie vor vierzehn Tagen angekuendigt das verfruehte August-Update in Sachen „Reviews“.
Endlich mal drei Wochen lang nicht um 1:20 Uhr in der Frueh aus dem Bett zu torkeln und die Rheinische Post zu zustellen.
Da hatte ich doch letzten Samstag mal wieder die nette Bekanntschaft mit zwei sturzbesoffenen Kandidaten.
Von weitem hoerte ich schon das aetzende Gejaule irgendeiner Heavy-Metal-Band aus einer Erdgeschosswohnung dringen. Als ich mit meinem Zeitungswaegelchen naeher kam sah ich, dass die Balkontuer schoen weit offen war. Nun schlugen mir – morgens um halb drei etwa – in einer ziemlich heftigen Lautstaerke die Toene von einem AC/DC-Song entgegen. Die Young-Gitarre erkennt man auch als nicht AC/DC-Hoerer sofort! Etwas neugierig schaute ich zum Balkonfenster. Da stand ein Typ bei Festbeleuchtung in bester Hardrock-Pose, spielte Luftgitarre und schrie immer wieder „Hey!, Hey!, Hey!“. Ich also mit breitem Grinsen an der Wohnung vorbei. Mein Laufweg wollte es so, das ich dort wieder nach wenigen Minuten vorbei musste. Die Mucke war nun aus, dafuer stand dann der noch eben deftig abrockende Typ seelenruhig am Balkongelaender gebeugt und rauchte sich eine. Als er mich kommen sah, glotzte er mich voll doof an. Ich glotzte genauso doof zurueck!
Nun, ich habe mir morgens um diese unchristliche Uhrzeit, wenn noch kein Schwein unterwegs ist, ausser natuerlich irgendwelche besoffenen Prolls, angewoehnt „offensiv“ zu gehen. Das bedeutet mitten auf dem Gehweg, so das mich jeder sofort sehen kann, die Arme dabei etwas vom Koerper entfernt und mehr am schwenken als normal, und natuerlich kaugummi-kauend. So auf die Tour, mit dem ist nicht gut Kirschen essen! Vielleicht ueberlegen es sich dann irgendwelche Typen zweimal, ob sie mit mir Stress anfangen wollen. Ich sag dann immer, einen nimmst du auf jeden Fall mit! Aber ich denke mal im Normalfall haette ich sicherlich keine Schnitte. Bin froh, das bisher noch nie was passiert ist. Okay, zurueck zu dem Balkonfritzen. Wir glotzen uns also so an und in dem Moment geht die Haustuer auf. Aus der kommt ein kleines Maennlein rausgeschossen, ganz in Jeans gekleidet, Halbglatze und Haende tief in der Hosentasche vergraben. So ein typischer Bloed-Metaller. Er sieht mich, geht zwei Schritte zurueck und macht mit seinen Zeigefingern ein Kreuz und ruft: „Weiche von mir.“ Ich schau ihn etwas unglaeubig an, zucke die Achseln und zottele weiter.
Nur eine Stunde spaeter bin ich bei meinem zweiten Bezirk angelangt. Ich sitze also im Auto und sortiere die Zeitungen, da haelt direkt vor mir ein Taxi. Ein Typ steigt aus und geht direkt auf mein Auto zu, um dann an der Beifahrerseite vorbei zulaufen. Ich beobachte ihn weiter im Rueckspiegel und denke dass er weiterlaeuft. Aber nee, der Typ geht ums Auto rum und steht ploetzlich bei mir an der offenen Fahrertuer. Ich zuecke sofort mein kleines Klappmesser, womit ich die Zeitungspakete aufschneide. Der Typ meint: „Boar ey, kriegste die ganzen Zeitungen ins Auto?“ Ich, ziemlich angepisst: „Ja“. Er: „Echt?“ Ich noch angepisster: “Ja.“ Dann geht er und ich merke der war doch ziemlich hacke und hat evtl. auch mein Messerchen gesehen. Man weiss ja nie bei solchen Kunden!
Und wenn ich schon dabei bin, eigentlich passieren solche Storys immer am Samstag morgen, wenn solche Spassvoegel aus der Kneipe fallen….., so auch ein Paerchen. Gleiche Situation. Ich sitze im Auto, sortiere die Zeitungen. Da kommt ueber dem Marktplatz ein Paerchen mir entgegen. Sie laufen am Auto vorbei, bemerken nicht dass da jemand drin sitzt. Die Frau harkt sich bei dem Typen aus und geht nun schnurstracks auf die Abladestelle zu, wo noch einige Packen Zeitungen von anderen Bezirken liegen. Die Alte macht sich dann auch direkt an einem Paket zu schaffen. Mein Zeichen also aussteigen, in der rechten Hand das zugegebenmassen laecherlich wirkende Messerchen und rufe rueber: „Das ist hier keine Selbstbedienung.“ Der Typ nickt sofort zustimmend, seine Alte hat es noch nicht so ganz gerafft, also ermahne ich sie noch mal sehr streng: „Schoen liegenlassen.“ Nun hat sie es auch verstanden und die beiden ziehen ohne Zeitung von dannen.
Andere Geschichte, aber alles wie gehabt. Zwei Typen auf Fahrraedern umkreissen die Bushaltestelle, die als Abladestelle fuer die Zeitungen dient. Der einer steigt ab, seinem Gang zu urteilen muss er ziemlich stramm sein. Er nimmt sich direkt drei vier Packen auf einmal und faellt der Laenge nach damit auf die Fresse. Ich steige wieder aus und rufe ziemlich angepisst: „Die Zeitungen sammelst du wieder auf und laegst sie sofort wieder zurueck!“ Beide hatten mich vorher absolut nicht wahrgenommen und sind nun voellig ueberrascht. Ich stehe etwa zehn Meter von ihnen entfernt. Natuerlich wieder mit dem Messerchen. Was laecherlich! Ich glaub ich werde mir mal ein Fleischermesser zulegen. Der Typ faellt vor Schreck noch mal hin, sein Kumpel allerdings macht keine Anstalten ihm hoch zu helfen. Und so vergeht einige Zeit bis der angesoffene Hinfaller die Zeitungspacks wieder an Ort und Stelle hingelegt hat.
Es gibt aber auch angenehmere Zwischenfaelle. Dieser hier z.B. ereignete sich schon vor zwei Jahren, im Sommer 2005. Da ueberraschte ich ein Paerchen beim Sex im Auto. Sah das lustig aus! Als sie mich mit dem Auto ankommen sahen, war es schon zu spaet. Und dabei war ich extra langsam gefahren, damit sie mich bemerken, um sich vielleicht noch schnell etwas ueber zuwerfen. Der Typ sprang aus dem Auto und lief splitternackt ums Auto rum und suchte seine Klamotten zusammen. Die Frau sass derweilen im Auto und war ebenfalls voellig nackt. Und das mitten im Wohngebiet. Super! Eine absolute Panik bei den beiden Huebschen! Ich schaute derweil dezent zur Seite....

M-Y P-L-A-Y-L-I-S-T:
7 SECONDS – “Regress No Way” (V.A.: “Another Round Of Golf Vol. 3”-CD)
BADTOWN BOYS – “Lost And Found” (“Date With Death”-CD)
BLACK TRAIN JACK – “Handouts”, “The Struggle” + “Lottery” (“You´re Not Alone”-CD)
CHAOS U.K. – “For Adolf´s Only”, “Bone Idol” + “Brainbomb” (V.A.: “Punks Not Dread”/”Discharged”-CD)
CRACK – “Don´t Just Sit There” (“The Best Of The Crack”-CD)
FILTH (LEGLESS) – “Naive” + “Sonic Reducer” (V.A.: “Punks Not Dread”/”Discharged”-CD)
FORGOTTEN REBELS – “Nobody Hero´s” CD
GAMEFACE – “The Pirate Song” + “My Star” (“Every Last Time”-CD)
GENERATORS – “The Great Divide” CD
JONESES – “Pillbox”, “Graveyard Rock”, “Criminals”, “Fix Me”, “1-2-3”, “Teenage Breakdown”, “Big Boy” + “You Can´t Come” (“Criminal History”-CD)
KRAUT – “Pyramids” (“Whetting The Scythe”-CD)
MANIC STREET PREACHERS – “Gold Against The Soul” CD
PARTISANS – “Idiot Nation” CD
PEASANTS – “Goddamn Job” (“Welcome To My Country”-CD)
POISON IDEA – “New Rose” (V.A.: “Punks Not Dread”/”Discharged”-CD)
RED FLAG – “No One” (V.A.: “Punks Not Dread”/”Discharged”-CD)
RED FLAG 77 – “Sad So Sad” (V.A.: “Punks Not Dread”/”Discharged”-CD)
SHADOWPLAY – “Cling To It” (“Raw Powder”-CD)
SHOCK NAGASAKI – “Year Of The Spy” CD
STRIKE – “Shots Heard ´Round The World”, “Three Steps Forward”, “Communiqué”, “Fragile Life” + “Ballad Of Frank Little” (“Shots Heard ´Round The World”-CD)
YOUTH BRIGADE – “Sink With California” (V.A.: “Another Round Of Golf Vol. 3”-CD)

Viva Punk Rock + 1977 Forever!
Ralf Real Shock (16:11 Uhr / Donnerstag, 16. August 2007)

 

MY WEEKLY WORDS vom 10. August 2007An der Musik von STRAWBERRY BLONDES war ich schon recht interessiert. Und so teilte ich der Band mit, wenn sie ihre erste Platte veroeffentlichen, wuerde ich sie gerne auf meiner Page besprechen wollen. Bekam auch prompte Antwort zurueck, und zwar von ihrem Saenger, und er meinte, das sei kein Problem. Er schickt mir gerne eine Copy zu. So verstrichen die Monate, die Band ging ins Studio, nahm ihre erste full-length auf und so ganz nebenbei wurden die aktuellen Infos per „MySpace“-Bullet uebermittelt. Dann war es soweit und die CD kam raus. Dachte mir, das ich wohl eh auf deren Promo-Liste stehe, also wartete ich brav so an die zwei Wochen, dackelte in der Zeit jeden Tag zum Briefkasten runter in der Hoffnung eine Copy von ihnen in der Post zu finden. Nach den zwei Wochen mailte ich die Band erneut an und wollte mich erkundigen, ob die CD evtl. verschuett gegangen ist. Nun meldete sich einen Tag spaeter eine gewisse Emma, die wohl jetzt die Promo-Arbeit der Band uebernommen hatte. Sie teilte mir in einem sehr freundlichen Ton mit, das sie bisher noch nicht dazu gekommen waere auch die Online-Sachen zu bemustern, und wenn wuerde ich eine Promo-Pappdeckel-Copy bekommen. Macht nichts, funkte ich der fleissigen Emma zurueck, ich bin halt sehr an der Musik der Band interessiert. Ich wartete eine weitere Woche. Nichts kam! So schrieb ich die wohl hoffentlich noch immer fleissige Emma an, ob sie die CD denn rausgeschickt haette. Nein, kam es als Antwort, im Moment ist sie ganz schoen busy, und hat mich wieder einmal vergessen. Aber sie schickt die CD in den naechsten Tagen raus. Versprochen! Machs nichts, war meine erneute Rueckmeldung, ich warte dann einfach ab. Und so wartete ich weitere 10 Tage. Ein drittes Mal wurde Emma angefunkt (da lasse ich ja nicht locker) und fragte erneut nach. Diesmal meldete sich eine Mickie oder ein Mickie, der meinte, Sorry, all promos left, try our recordlabel. >>> Ever get the feeling you´ve been cheated? <<<, fielen mir John Lydon´s Worte dazu ein. Ja, wer bin ich denn? Wat soll der Scheiss? Wenn sie keinen Bock haben auf mich, koennen sie das doch sofort schreiben. Und ich betaetige mich nicht weiter als Promo-Stalker! Aber gut, ich hab ja auch mitbekommen, das die Band auf MySpace ganz schoen einen auf dicke Hose machte. Die ewig neuen Bullets jeden Tag haben ja schon ganz extrem genervt. Shit, wat muessen die aber wichtig sein!!!! Nach dem Motto, von null auf hundert ploetzlich durchstarten, sich nur noch mit „Big Chesse“ aehnlichen Poser-Glanz-Magazinen umgeben, die natuerlich eine weitaus staerkere Plattform haben wie mein jaemmerliches 3RD. Wisst ihr was, ihr koennt mich so was von am Arsch! Solche halbgaren Spinner sind aber leider in der Punker-Szene gang und gaebe geworden. Das hatte ich auch damals mit „Epitaph“ gesehen, als ich ploetzlich wohl nicht mehr mit meiner Print-Ausgabe in deren Zielbereich lag. Und das kotzt mich schon seit Jahren an! Dieses beschissene Business-Verhalten. Ganz wie die Grossen! Und ihr Penner koennt euch noch zehnmal auf links drehen, ich werde gegen diese Punk-Mafia auch weiterhin staenkern wo es nur geht. Das Recht nehme ich mir als olle Punkrocker-Pflaume einfach mal so raus. Ihr habt keine Ahnung! Euch geht es nur ums Verkaufen, und nicht um die Musik. Es geht nur um die Pose und nicht um die Einstellung. Ihr Blindschleichen!  PS: Hab ab heute ein neues Bildchen von mir oben in der Leiste.......

M-Y P-L-A-Y-L-I-S-T:
CONTENDERS – “Drug City” (“Live In The Big Sleazy”-LP)
DIDJITS – “Jerry Lee” + “California Surf Queen” (“Fizzjob”-LP)
FRONT – “Words From The Poster”, “Production Lines” + “Distant Guns” (“Man, You Gotta Move”-LP)
MIA – “Edge Forever”, “California Dreamin´”, “When It´s Over”, “Time To Change”, “It Follows Me” + “Whatever Happened” (“After The Fact”-LP)
NOT AMUSED – “Flaunting Their Talents” 12”inch
NUCLEAR SOCKETTS – “Shadow On The Map” (“Overload”-CD)
SHATTERED FAITH – “Baby Baby”, “Reckless Way” + “Our Time” (“Volume. 2”-LP)

Viva Punk Rock + 1977 Forever!
Ralf Real Shock (14:52 Uhr / Freitag, 10. August 2007)

 

MY WEEKLY WORDS vom 02. August 2007So, die Reviews sind ab dem heutigen Tage am Netz. Etwas wenig an Stuff, aber es scheint das grosse Sommerloch mal wieder zu sein, das kaum Neuerscheinungen den Markt beleben. Na ja, und ich bekomme ja auch laengst nicht mehr alles zugeschickt, so wie es noch zu Print-Zeiten der Fall war. Schade eigentlich…..
Das August-Update in Sachen Reviews erscheint bereits in zwei Wochen, also am Donnerstag, 16. August. Danach bin ich fuer drei Wochen in Urlaub und werde in dieser Zeit, wie eigentlich jedes Jahr, nur sporadisch die Homepage aktualisieren. Das Gleiche gilt natuerlich auch fuer die „MySpace“-Seite. Die naechsten echten Updates werden dann wieder am Freitag, 14. September 2007 faellig sein.
Gross Wegfahren werden wir dieses Jahr wohl nicht. Dafuer werde ich mich aber diesmal sehr ausgiebig meinem Punkrock-CD-Vinyl-Fanzine-Archiv widmen und so einiges fuer eBay aussortieren. Darunter werden auch sicherlich einige echte Raritaeten sein, von denen ich mich schon seit Jahren trennen will, aber irgendwie habe ich es bisher nie geschafft alles auch mal wirklich von A-Z gruendlich zu durchforsten.
Ausserdem wird im Urlaub die Kueche neu gestrichen. Und wenn noch ein wenig Zeit bleibt geht es vielleicht doch noch fuer ein paar Tage an die See, vorausgesetzt das Wetter spielt auch brav mit.
Ich trage ja jeden Morgen die Tageszeitung aus. Jetzt habe ich auch ein Neubaugebiet dazubekommen. Letztes Jahr um diese Zeit stand da fast noch nichts, aber jetzt sind da Haeuser hochgezogen worden, da schlackere ich nur mit den Ohren. Das sind so richtig Palaeste. Welcher Mensch braucht eigentlich so viel Platz? Und wer putzt das dann alles? Bestimmt eine Putze, die schwarz 4,80 EUR pro Stunde auf die Kralle bekommt. Da jammert man in Deutschland, das keiner mehr Geld hat, aber trotzdem scheint es immer noch genuegend Leute zu geben, die richtig Knete haben. Aber, wenn ich z.B. wirklich richtig Geld haette, verstehe ich nicht, das so viele direkt in ein Neubaugebiet ziehen, wo einen nur die Garage zum anderen Haus trennt und wo man wahrscheinlich eine gute Sicht in das Schlafzimmer vom Nachbarn hat. Die verbauen sich jeglichen freien Blick. Schoen doof! Wenn man doch schon neu baut, dann doch bitte mit einer etwas freieren Sicht. Ist mir nur mal so aufgefallen und auch nicht weiter wichtig.

M-Y P-L-A-Y-L-I-S-T:
ANTI PASTI – “Brew Your Own”, “Two Year Too Late” + “Sux Guns” (“The Last Call”-CD digi-pak)
CHEERLEADER 666 – “R.N.R.”, “Nikki” + “I Want Action” (“Gutter Days”-CD-R)
CHRON GEN – “Reality”, “Subway Sadist”, “Outlaw”, “Behind Closed Doors”, “Disco Tech” + “Clouded Eyes” (“Chronic Generation”-CD)
DONOTS – “We Got The Noise” (“Got The Noise”-CD)
EPOXIES – “Synthesized” + “Stop The Future” (“Stop The Future”-CD)
GLASS HEROES – “Let Me Down” (MP3-Track from MySpace)
GREEN DAY – “Favorite Son” (“Rock Against Bush”-CD Vol. 2)
GUITAR GANGSTERS – “Endless Saturday Night” (“Prohibition”/”Money With Menaces”-CD)
JAM – “Setting Sons” CD (Re-Master)
JAM – “Sound Affects” CD (Re-Master)
MESSENGERS – “It´s Up To You” + “Between The Lies” (s/t CD)
PARTISANS – “Police Story” + “Killing Machine” (s/t CD digi-pak)
PLAGUE – “Lay Me In The Moonlight” + “Dog Days” (“X Tapes”-CD)
RED LETTER DAY – “Street Heat” (“More Songs About Love And War”-CD)
RIFLES – “Local Boy” + “Peace And Quiet” (“No Love Lost”-CD)
RIVER CITY TANLINES – “I´m Your Negative” + “Not Gonna Think About It Anymore” (“I´m Your Negative”-CD)
SMOKE OR FIRE – “California´s Burning”, “Filter”, “Cops & Drugs” + “Goodbye To Boston” (“Above The City”-CD)
SOCIAL DISTORTION – “Reach For The Sky” + “Far Behind” (Greatest Hits”-CD)
STATUES – “Electric Fences”, “Living In Lines” + “Nerve Damage” (“New People Make Us Nervous”-CD)

Viva Punk Rock + 1977 Forever!
Ralf Real Shock (15:20 Uhr / Donnerstag, 02. August 2007)