MY WEEKLY WORDS vom 23. Februar 2006Ralf Real ShockRalf Real ShockRalf Real ShockRalf Real ShockRalf Real Shock

Da ich in den ersten beiden Februar-Wochen etwas die Zuegel hab schleifen lassen in punkto „Reviews schreiben“ (irgendwie kam ich nicht in die Gaenge), sind nun noch fuer die letzte Woche insgesamt dreizehn Promos zu besprechen. Da muss ich ja dann doch ein wenig mehr reinhauen, denn naechste Woche Freitag soll ja dann auch noch der Konzertbericht von den AVENGERS mitsamt Fotos am Netz sein. Da habe ich bisher nur Stichpunkte zu gemacht, direkt am Morgen nach dem Gig. Weil es besser ist und ich dann schon eh ein paar Tage spaeter die wichtigsten Details fast vergessen habe. Heute hole ich die Fotos ab, bin gespannt, ob sie auch was geworden sind. Aber das wird schon, wie immer bin ich da sehr zuversichtlich, alles unter einem Hut zubekommen. denn unter ein wenig selbst auferlegten Druck kann ich am besten „arbeiten“.
Eine kleine Geschichte noch am Rande: Ich hatte die letzten drei oder vier Wochen einen ganz guten eMail-Draht zu Peter von den TEST TUBE BABIES. Wollte ihm doch gerne eine Promo-Copy des neuen Albums „A Foot Full of Bullets“ abschwatzen, da sich die Plattenfirma „Locomotive Records“ zu fein war, mir zu antworten. Peter selbst und auch der Rest der Band sind auf jeden Fall mit der Promotion dieses Label sehr unzufrieden. Auch er konnte mir nicht weiterhelfen und klagte sein Leid darueber, das das Cover zum Beispiel nicht nach ihrer Vorstellung entspricht, und das er und sein Bandkumpel Derek ein Haufen Geld in die Produktion rein gesteckt haben, und selbst nicht ueber genuegend Promos haben verfuegen koennen. Ich teilte ihm noch mit, das ich bisher noch keine Review ueber die CD in irgendwelchen Zines oder On-lne habe lesen koennen und gab ihm als kleinen Tip mit auf dem Weg, das Album evtl. zwanzig Jahre spaeter als Re-Issue bei „Captain Oi!“ raus zubringen. Mir eh schleierhaft, das die Babies nicht sofort das Album dort gemacht haben. Kann mir nicht vorstellen, das Mark und Jon das Album abgelehnt haetten, schliesslich erscheinen da auch immer mal wieder aktuelle Studio-Scheiben, wie etwa die von den GUITAR GANGSTERS oder auch kuerzlich von CHELSEA und der ANTI-NOWHERE LEAGUE.

Meine kleine Playlist fuer diese Woche war: 
BLACK HALOS – “Darkest Corners” (track)
BOMBSHELL ROCKS – “The Conclusion” CD
BUZZCOCKS – “Sick City Sometimes” (track)
GENERATORS – “Here I Go” (track)
LEALANDSVILLE – “It´s Silent (Dedicated To Joe Strummer)” (MP3-Track)
MEMBERS – “Killing Time” + “G.L.C.” (tracks)
ORANGE – “Hollywood” + “Forgive And Forget” (tracks)
PENETRATION – “Moving Targets” CD
REVOLVERS – “You Can´t Change My Life” (track)
SOCIAL DISTORTION – “Don´t Take Me For Granted” + “I Wasn´t Born To Follow” (tracks)
SPITTIN´ VICARS – “Oddball” (video-clip)
STIV BATORS – “Magyk” (track)
T-BONE – “Rock’n’Roll DJ” + “Rosalie” (tracks)
TOPPER – “Once A Punk, Always A Punk” CD
UNSEEN – “Scream Out” + “You Can Never Come Home” (tracks)
US BOMBS – “We Are The Problem” CD (track)
ZSK – “We´re The Kids” (track)

Viva Punk Rock + 1977 Forever!
Ralf Real Shock (13:59 Uhr / Donnerstag, 23. Februar 2006)
 

 

MY WEEKLY WORDS vom 17. Februar 2006Mein erster Konzertbesuch seit dem 30. Oktober 2003, als die SKULLS im Duesseldorfer „AK 47“ spielten. Letzten Montag trieb es mich also wieder in einen Club. Und zwar ging es ins Koelner „Underground“, wo die AVENGERS spielten, und mich zu keiner Sekunde langweilten. Das olle Pogo-Bein zuckte wieder und ich hoppelte, wie es sich fuer einen alten Sack wie mir auch gehoert, schoen auf einer Stelle. Ich werde heute Nachmittag den Film zum Entwickeln abgeben und spaetestens am 03. Maerz werden die Fotos dann, inkl. einer Gig-Review am Netz sein. Nein, ich habe keine Digitalkamera, mache es immer noch auf die altmodische Tour. Soll es ja tatsaechlich noch geben….

Meine kleine Playlist fuer diese Woche war:
ANTI-FLAG – “For Blood And Empire” CD
BACKYARD BABIES – “Ankkarock Festival 2004” (on DVD)
BEAM ME UP, SCOTTY – “Know Your Name” (track)
CARTER USM – “Do Re Me, So Far So Good” (track)
CHELSEA – “Living In The Urban U.K.”, “45 RPM” + “And I Love You” (tracks)
COMMANDOS – “Complicated Fun” (track)
D.I. – “O.C.´s Burning” (track)
DANKO JONES – “The Return Of Jackie + Judy” (track)
EPOXIES – “Synthesized” + “Stop The Future” (tracks)
FREEZE – “Extremities”, “Trouble If You Hide” + “Echoes” (tracks)
GOLD BLADE – “Living Outside The Capital” + “Nu Soul Warriors” (tracks)
JULIETTE LEWIS – Interview on the “Jonathan Ross Show” BBC TV, August 2005 (on DVD)
JULIETTE LEWIS – Live on the NME-Stage, “Reading Festival”, August 2005 (on DVD)
LISA LOMBARDO – “Bridgette” (track)
NON COMPOS MENTIS – “Ultimate Orgasm” (track)
RUBBER CITY REBELS – “(I Wanna) Pierce My Brain” (track)
SCREECHING WEASEL – “Get Off My Back”, “Cool Kids” + “The First Day Of Summer” (tracks)
SEX PISTOLS – “The VH1 Classic Special 2005” (on DVD)
SOVIETTES – “Multiply And Divide” (track)
SULTANS OF PING F.C. – “Japanese Girls” (track)
US BOMBS – “We Are The Problem” (video-clip)
US BOMBS – “We Are The Problem” CD
ZSK – “We´re The Kids” (track)

Viva Punk Rock + 1977 Forever!
Ralf Real Shock (12:44 Uhr / Freitag, 17. Februar 2006)

 

MY WEEKLY WORDS vom 10. Februar 2006Ich hatte mir ja letzte Woche diesen DVD-Rekorder bei Amazon.de bestellt gehabt. Doch nach nur fuenf Tagen des Ausprobieren schickte ich das Geraet wieder zurueck. Der ersten Begeisterung folgte eben sehr schnell die Ernuechterung! Doch wie kam es eigentlich dazu? Nun, letzte Woche Freitag versuchte ich meine erste DVD aufzunehmen. Eine Zusammenstellung aus meinen alten VHS-Cassetten sollte es ueber JOE STRUMMER werden. Den ersten Titel konnte ich dann auch zunaechst ohne Probleme aufnehmen, beim Erstellen des zweiten und dritten Titel gab der Rekorder allerdings in den kurzen Pausen ploetzlich ein stark heftiges vibrierendes Summen von sich. Das konnte nicht normal sein! Trotzdem stellte ich die DVD fertig und wollte sie anschliessend auf dem PC abspielen. Titel eins klappte tadellos, beim Titel zwei schlitterte die Aufnahme wie in einem Schnellsuchlauf durch und beim dritten Titel haengte er sich sofort auf. Da kam ich gar nicht mehr rein. Somit stand fest, das Ding muss ganz schnell wieder weg! Habe danach auch andere weitaus teurere DVD-Rekorder in der Kundenbesprechung angeschaut und feststellen koennen, das es auch dort immer noch so einige Probleme gibt. Die meisten DVD-Rekorder sind nach meiner Ansicht noch nicht voll ausgereift, um ein wirklich problemloses Aufnehmen von VHS zu ermoeglichen. Aber nun habe ich da auch mal kurz reingeschnuppert und weiss jetzt so ungefaehr wie es funktioniert. Ich warte noch die Zeit, bis sich die Rekorder stark verbessert haben und hoffe, das meine VHS-Baender bis dahin auch noch so einigermassen in meinen Regalen ueberleben werden.
Fuer das „pUnK rOcK Photo-Album“ habe ich eine neue Seite hinzugefuegt. Es handelt sich hierbei um das >> Esch-Haus-Festival << (1980 in Duisburg).

Meine kleine Playlist fuer diese Woche war:
BLONDIE – “Good Boys” + “Undone” (tracks)
BRAGGARTS – “Live im Zakk, Duesseldorf 1993” (video)
BRAGGARTS – „Live im Haus der Jugend, Duesseldorf 1993“ (video)
CRISIS – “Holocaust” (track)
FLUFFY – “I Wanna Be Your Lush” (track)
FLYS – “16 Down” (track)
HAKE INFERNO – “Johnny Knoxville” (track)
HEIDEROOSJES – “Thank You (For Messing Me Up)” (track)
MEMBERS – “At The Chelsea Nightclub” CD
MEMBERS – “1980 – The Choice Is Yours” CD
MIKEYLA – “Young And Stupid” (track)
NERF HERDER – “Vivian” + “Courtney” (tracks)
NEUROTIC OUTSIDERS – “Angelina”, “story Of My Life” + “Good News” (tracks)
PENETRATION – “Money Talks”, “Firing Squad”, “Firing Squad”, “Neverr” + “V.I.P.” (tracks)
SATOR – “I Wanna Go Home” (track)
SENSELESS THINGS – “Too Much Kissing” (track)
SONIC DOLLS – “Live in der Fabrik, Duisburg 1994” (video)
SONIC DOLLS – „Live im Parkhaus, Duisburg 1995“ (video)
STIFF LITTLE FINGERS – “Nobody´s Heroes” CD
SUPERSNAZZ – “Sometimes” (track)
“THE TOMORROW SHOW” – DVD
TOM ROBINSON BAND – “Up Against The Wall” (track)
USHER BOYS – “Dead Woman´s Curve” (track)
WAX – “Hanging On” (track)
WIDOWS – “Famous Fife” (track)

Viva Punk Rock + 1977 Forever!
Ralf Real Shock (11:46 Uhr / Freitag, 10. Februar 2006)

 

MY WEEKLY WORDS vom 03. Februar 2006
Eigentlich war ich ja schon brav damit beschaeftigt gewesen, eine etwas umfangreichere Seite fuer das "pUnK rOcK Photo-Album zu entwerfen, doch dann riskierte ich am Dienstag einen Blick zuviel bei Amazon.de und blieb bei den DVD-Rekordern buchstaeblich haengen. Ich schau ja immer mal wieder unter der Woche mich durch die Angebote durch, doch diesmal schien ich ein echtes Schnaeppchen entdeckt zu haben. 111,00 EUR sollte die Kiste von „CyberHome“ nur kosten, die sogar bei der Stiftung Warentest den zweiten Platz von zehn getesteten DVD-Rekordern machte, und das bei einem „befriedigend“, einer 2,7. Intensiv studierte ich daraufhin die Kundenrezensionen. Das waren rund 62 an der Zahl und nach diesen Meinungen zu urteilen, war ich schon einen guten Schritt weiter, mir den Rekorder auch zu kaufen. Denn fuer meine Ansprueche sollte er schon genuegen. Und das bedeutete, dass ich meine alten PxRx-Videos endlich mal alle auf DVD ueberspielen konnte. Denn die Baender werden ja schliesslich auch nicht juenger und mit der Zeit fangen sie an zu leiern oder noch schlimmer es gibt Bandsalat im Video-Rekorder. So bestellte ich den DVD-Rekorder mit einigem Zubehoer. Schon einen Tag spaeter (neuer Rekord von Amazon.de!) schellte es und mein Postbote (habe ich eigentlich schon mal erwaehnt, das er auch als Doppelgaenger von US-Schauspieler Kevin Bacon ohne weiteres durchgehen kann?) ueberreichte mir die „wertvolle Fracht“. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten, z.B. musste ich erst noch nach „Praktiker“, um eine neue Knopfzellbatterie zu besorgen, konnte ich einen Tag spaeter – denn da trafen die von mir bestellten Rohlinge ein (auf Amazon.de ist wie immer Verlass!) – konnte es also losgehen. Zwei Rohlinge auch direkt wegen meiner eigenen Bloedheit „verbrannt“, aber siehe da bei dem dritten Rohling klappte es schon besser. Am Abend durchforstete ich dann mein Video-Archiv und es taten sich einige unglaubliche „Punk Rock Schaetze“ auf, die schon bei mir in Vergessenheit geraten waren. U.a. ein Auftritt von uns, den Zakonas 1989 in der Wuppertaler „Boerse“, als support der U.K. Subs. Oder aber auch die ganzen Dokumentationen oder Video-Clips, die sich da in 10 Jahren VHS-Geschichte bei mir angesammelt haben. Puh, das gibt eine Menge Arbeit, aber dann hab ich irgendwann mal Ruhe, und ich hab alle wichtigen VHS-Aufnahmen endlich auf DVD.
Mein Tip(p) der Woche: Schaut euch unbedingt mal das neue Video der US BOMBS an (siehe Punk Rock News), zu ihrer gerade veroeffentlichten Single „We Are The Problem“.
Naechste Woche werde ich hoffentlich wieder mehr Zeit haben, um mich der 3RD-Page intensiver zu widmen.

Meine kleine Playlist fuer diese Woche war:
>> under the banner of the JOHN PEEL „Tribute Week“) <<
ACME ATTRACTIONS – “Anyway” + “Never Again” (tracks)
AIRMAIL – “In A Moment” (track)
ALBERTO Y LOST TRIOS PARANOIAS – “Fuck You” (track)
ALTERED IMAGES – “Sentimental” (track)
ANIMALS + MEN – “Don´t Misbehave In The New Age” (track)
ANOTHER PRETTY FACE – “Heaven Gets A Closer Everyday” + “Goodbye 1970´s” (tracks)
ARMED FORCE – “Popstar” (track)
BEAST – “Empire” (track)
CABARET VOLTAIRE – “Nag Nag Nag” (track)
DANGEROUS GIRLS – “Dangerous Girls” (track)
DUCKY BOYS – “Scars” (track)
JAM – “Setting Sons” CD (Re-Mastered Version 1997)
JESSE MALIN – “Wendy” (track)
JOHNNY G. – “The Hippy Graveyard” (track)
MAD PARADE – “Re-Issues” CD
MAGIC MICHAEL (with Rat Scabies + Captain Sensible) – “Millionaire” (track)
MIKEYLA – “Young And Stupid” (track)
PASSENGERS – “Something About You (I Don´t Like)” (track)
PAULINE MURRAY – “This Thing Called Love” (track)
PUNISHMENT OF LUXURY – “Brainbomb” (track)
RIVER BOAT GAMBLERS – “Smoking Crack With L.A. Reid” (track)
SLOPPY SECONDS – “Radio On” (track)
SOUP DRAGONS – “Whole Wide World” + “Head Gone Astray” (track)
STAR CLUB – “Silent Violence – Best Of The Star Club” CD
STIFF LITTLE FINGERS – “No Surrender” (track)
STITCHES – “Mondy Morning Ornaments” (track)
STREET BRATS – “We´re Alright”, “Destination Nowhere”, “I Remember” + “Mind Control” (tracks)
“THE TOMORROW SHOW” - DVD
TOURS – “Tourist Information” (track)
TV21 – “All Join Hands” (track)
US BOMBS – “We Are The Problem” (video-clip)
WAH! HEAT – “Seven Minutes To Midnight” (track)

Viva Punk Rock + 1977 Forever!
Ralf Real Shock (13:43 Uhr / Freitag, 03. Februar 2006)