MY WEEKLY WORDS vom 29. Juni 2007Ralf Real Shock (On Holiday)Ralf Real Shock (At Home)Real Shock´s PxRx Home-OfficeRalf Real Shock (In The Garden)

Ich lese z.Z drei Buecher parallel. Und zwar GREEN DAY „Die Triografie“ von Ben Myers, SID VICIOUS „Too Fast To Live…“ von Alan Parker und immer noch knabbere ich mich durch „Give Me Friction, Baby! – TURBONEGRO und die Turbojugend“ von Uta Heuser. Dessen Besprechung wird sich wohl bis in den Juli ziehen.
Besonders das Buch von GREEN DAY ist fuer eine deutsche Uebersetzung erstaunlich gut ausgefallen. Ich finde die Band nach wie vor sensationell gut! Das hat dieses Buch bis jetzt nur noch einmal dick unterstrichen. Und ich bekam auch wieder Lust einige GREEN DAY Songs in meinen CD-Player zu werfen oder mir einige Shows von ihnen auf DVD anzuschauen. Im Buch steht unter einem Bild von Billie Joe: „GREEN DAY – Die letzten echten Punkrockgoetter?“ Nun soweit moechte ich natuerlich nicht gehen, aber die Band hat definitiv das gewisse Etwas, was vielen aktuellen Bands abhanden gekommen ist oder was sie zum Teil nie besessen haben. Ich schaue mir z.B. unendlich gerne GREEN DAY waehrend einer Live-Show auf DVD an. Die Jungs sind nicht nur sympathisch, sondern koennen so ganz nebenbei ein Massen-Publikum fuer zwei Stunden exzellent unterhalten. Sie sind dabei nicht selbstherrlich, sie nehmen sich nie wirklich wichtig und halten auch mit Selbstironie nicht hinterm Berg. Und genau das ist der Punkt der mir auch am besten zusagt. Selbstironie. Aber von solchen Gestalten gibt es in der Punkrock-Szene herzlich wenig. Captain Sensible ist auch noch so ein Kandidat, der mir da spontan zu einfaellt.
Und deswegen mochte ich ja auch schon immer die Kolumne „Aus dem Tagebuch eines Gewinners“ von Tom van Laak („Radio Blast Recordings“), die im „OX“ regelmaessig erscheint. Da ich aber nun schon seit Jahren kein „OX“ mehr bekomme, weil ich wahrscheinlich nur noch online mit meinen Punk-Aktivitaeten bin, und deshalb eben nicht mehr wichtig genug bin, war ich natuerlich sehr froh, das auf der „OX“-Seite einige Kolumnen vom Tom online gestellt wurden. Da kommt Freude auf, aber ich mache mir, auf Grund des Lebenswandels vom Autor, nun doch ernsthaft Sorgen um seine Gesundheit. Mit ueber 40 kein nahrhaftes Fruehstueck, nicht genug Schlaf, dafuer aber bis in die Puppen aufblieben, ungesundes und unkontrolliertes Essen, Rauchen, sowie etliche Tropfen guten Weines und Bieres. Tom, das kann auf Dauer nicht gut gehen.
Ich kannte mal jemanden, der hat sich monatelang ausschliesslich von belegten Broetchen vom Metzger ernaehrt. Irgendwann klappte er zusammen und musste ins Krankenhaus. Zuviel Frikadellen, Fleischwurst und fettige Salami. Und null Salate und Gemuese. Der Vitaminhaushalt war gleich null. Der Fleischgehalt hingegen auf Spitzenrekorde, noch ein Broetchen mehr und er haette sich bei den Rindern auf die Weide stellen koennen. Keinem waere etwas aufgefallen.
Also Tom, was geht mit einer Straight Edge-Kur? Nun nicht wirklich, aber auch ich kann z.B. nicht von Suessigkeiten lassen. Abends vorm TV aus lauter Langeweile (wenn das Hirn ausgebrannt ist von den taeglichen Arbeiten am Computer) greife ich zu Schokolade, Weingummis, Keksen, Chips, Eis und Pudding. Alles immer griffbereit. Natuerlich bin ich dabei immer auf dem aktuellen Stand. Falls es wieder was Neues gibt und es mich anspricht wird das zur Probe gekauft. Am besten kann man mich Freitags Nachmittag so ab 15.00 Uhr in der REAL-Filiale von Viersen im Gang fuer Suessigkeiten antreffen. Und wer weiss, vielleicht gebe ich ja auch Autogramme auf Chipstueten….

M-Y P-L-A-Y-L-I-S-T:
BOTTROPS – “Von A – Z” (s/t CD)
BUZZCOCKS – “Sick City Sometimes” (s/t CD)
CARBON/SILICON – “The News” MCD
DICKIES – “Cross Eyed Tammy”, “Going Homo” + “Booby Trap” (“Second Coming”-CD)
GREEN DAY – “Basket Case” + “When I Come Around” (“Dookie”-CD)
GREEN DAY – “Warning:“ CD
LONDON – “Summer Of Love” (“Animal Games”-CD)
MAGAZINE – “My Mind Ain´t So Open” (“Rarities 1978-1981”-CD)
MANIC STREET PREACHERS – “Imperial Bodybags” (“Send Away The Tigers”-CD)
NUCLEAR SOCKETTS – “Shadow On The Map” (“Overload”-CD)
RAMONES - “Anthology – Hey Ho, Let´s Go!“ DoCD (Disc 2)
RAMONES – “Life´s A Gas” (“Adios Amigos”-CD)
SCOTT “DELUXE” DRAKE – “Seasick” (“Grand Mal”-CD)
SOCIAL DISTORTION – “Far Behind” (“Greatest Hits”-CD)
SPERMBIRDS – “Set An Example” CD
STATUES – “Telecommunication” (“Aux”-CD)
TANK – “Remodel” CD
TEDDYBEARS (featuring Iggy Pop) – “Punkrocker” (“Soft Machine”-CD)
TURBONEGRO – “Do You Do You Dig Destruction“ (“Retox”-CD)
V2 – “Man In A Box” (s/t CD)
VALENTINES – “Listen” (“Life Stinks”-CD)
VICE SQUAD – “Britain Is Still Burning” (“Defiant”-CD)
VIEW – “Superstar Tradesman” (“Hats Off To The Buskers”-CD)
WALTER ELF – “Das Zeichen“ (“Die Angst des Tormanns beim Elfmeter“-CD)
WALTER ELF – “Diese Stadt” (“Heut´ oder nie”-CD)

Viva Punk Rock + 1977 Forever!
Ralf Real Shock (13:00 Uhr / Freitag, 29. Juni 2007)

 

MY WEEKLY WORDS vom 22. Juni 2007Der letzte Mittwoch startete gut. Kaum sass ich am Fruehstueckstisch da schellte es auch schon an der Haustuer und der etwas zittrig wirkende junge Mann vom Paketservice Hermes uebergab mir Promo-Alben aus dem Hause „Alien Snatch!“. U.a. das erste und grandios ausgefallene Album von der Band BEAT BEAT BEAT aus Atlanta mit dem Titel „Living In The Future“. Hat das Zeug um „Record Of The Month“ auf meiner MySpace-Seite zu werden! Alles weitere im naechsten Review-Update!
Und knapp zwei Stunden spaeter dann die Post. Endlich nach fast vier Wochen lag die SUBHUMANS CD „Incorrect Thoughts“ im Briefkasten, die ich von MediaBlitz77 bei eBay fuer knapp 15,00 EUR im Sofortkauf ersteigert hatte. Dabei handelt es sich aber um ein klares Bootleg, was aber ganz okay aufgemacht ist. Die Songs sind direkt von Vinyl abgenommen wurden, was man besonders deutlich bei den Bonus-Tracks raushoeren kann. So alte Vinylschaetze von ´78 hoeren sich nun mal so an. Aber noch einmal moechte ich dort nicht bestellen, obwohl es da schon haufenweise „Killed By Death“-Zusammenstellungen auf CD gibt. Doch was mir hier ziemlich uebel aufstoesst ist die Professionalitaet, wie MediaBlitz77 auftritt. Glaubt man naemlich den Beschreibungen, dann meint man zunaechst, dass es sich wirklich um eine ganz offizielle Release handelt. Die meisten Kaeufer scheinen das aber nicht zu bemerken oder wollen es vielleicht auch nicht wahrhaben. Hauptsache man kommt an den raren Sound von damals irgendwie noch ran. Denn bisher hat sich MediaBlitz77 nur wenige negative Bewertungen eingefahren.
Gestern bestellte ich mir dann die CARBON/SILICON „The New“ MCD. Ueber Amazon bei ImportDVDSpecialist aus den Staaten. Ich aergere mich jetzt noch, dass ich nicht die komplette MP3-Palette der Band, die sie monatelang auf ihrer Webseite for free zum download angeboten hatten nicht wirklich wahrgenommen habe. Denn ich dachte, was soll ich mit MP3´s? Denn ich will, wenn schon den Sound auf CD haben. Aber dann habe ich mich doch ein wenig schlau gemacht und siehe da, es war unglaublich einfach MP3 als Audiotrack auf CD zu brennen, so das man die im herkoemmlichen CD-Player problemlos abspielen kann. Muss man nur im Brennprogramm „Nero“ „Audio-CD erstellen“ anklicken und schon wandelt das Programm die Datei ganz automatisch um. Fuer viele von euch scheint das sicherlich schon gang und gaebe zu sein, aber ich tue mich anfangs mit solchen neuen Moeglichkeiten immer recht schwer.
Und vom Plattenspieler auf den Computer Songs zu laden, um sie dann auch auf CD zu brennen ist mittlerweile mit den richtigen Programmen ebenfalls kinderleicht geworden. Und dann steht ja irgendwann auch noch ein DVD-Rekorder ins Haus, um meine ganzen alten Punkrock-Videos mal huebsch sortiert zu ueberspielen. Fuer die naechsten Jahre also kann ich mich an Arbeit in der Form wirklich nicht beklagen.

M-Y P-L-A-Y-L-I-S-T:
ABRASIVE WHEELS – “The Prisoner” (“Black Leather Girl”-CD)
ANARCHY IN THE J.A.P. – “Riot & Anarchy (Now It´s The Time)” (“Anarchy In The J.A.P.”-CD)
ASEXUALS – “Stop The City” + “So Alone” (“Contemporary World”-CD)
CHELSEA SMILES – “Heart Attack” (“Thirty Six Hours Later”-CD)
DICKIES – “Cross Eyed Tammy”, “Going Homo”, “Killier Klowns (From Outer Space)”, “Booby Trap”, “Jim Bowie”, “Magoomba” + “Eep Opp Ork (Uh,Uh)” (“Second Coming”-CD)
DOA – “Hey Sister” (“13 Flavours Of Doom”-CD)
FILTHY THIEVING BASTARDS – “Santa Maria” + “When We Were Kids” (“...I´m A Son Of A Gun”-CD)
HEADLINES – “With No One To Follow” + “The Streets Of My Town” (“Plug’n’Play”-CD)
INFA RIOT – “Five Minute Fashion” (“The Best Of Infa Riot”-CD)
OPTIONAL ENDING – “What Does Your Week Look Like” (“Look Closer”-CD)
PARTISANS – “Only 21” (“The Time Was Right”-CD)
RAMONES – “Live Musikladen 1978” (on DVD)
RED ROCKERS – “Teenage Underground” + “Live Or Die” (“Condition Red”-CD)
RIFFS – “Streets Of Tomorrow” (“Underground Kicks”-CD)
RUNAWAYS – “Live Japan 1977” (on DVD)
SNIVELLING SHOTS – “Et Moi, Et Moi, Et Moi” + “Bring Me The Head Of Yukio Mishima” (“I Can´t Come”-CD)
SOCIAL DISTORTION – “Don´t Take Me For Granted” + “I Wasn´t Born To Follow” (“Sex, Love and Rock’n’Roll”-CD)
SOCIAL DISTORTION – “Story Of My Life”, “When The Angels Sing”, “I Was Wrong”, “Far Behind” + “1945” (“Greatest Hits”-CD)
SPERMBIRDS – “Get On The Stage” + “Try Again” (“Something To Prove”-CD)
STRUMMERS – “Stay Gold” (“Running On The Wild Side”-CD)
SUGAR – “If I Can´t Change Your Mind” (“Copper Blue”-CD)
TANK – “Remodel” CD
TINY GHOSTS – “My Private War” (CD-R/Demo)
TOOLS – “Smoke Filled Rooms” + “Adopted Procedure” (“Punk Territory Vol. 1”-CD)
TURBONEGRO – “Retox” CD

Viva Punk Rock + 1977 Forever!
Ralf Real Shock (11:55 Uhr / Freitag, 22. Juni 2007)

 

MY WEEKLY WORDS vom 14. Juni 2007No weekly words this week. Maybe next week. Sorry dudes! Call me a lazy sod. But I don´t care!

M-Y P-L-A-Y-L-I-S-T:
ALL – “She´s My Ex” (10”-track)
BRIGADES – “Living In Dunpool” (LP-track)
CHIN CHIN – “Stopy Your Crying” (12”-track)
CLASH – “Up Close And Personal“ DVD
EASTER – s/t CD
GANG – “To The Crossroads” + “Blue Message” (LP-tracks)
GODFATHERS – “This Damn Nation” (12”track)
LAST ROMANCE – “War In The City” (7”-track)
PRIMITIVES – “We Found A Way To The Sun” (12”track)
RAZZIA – “Sommer” (LP-track)
SCOTT “DELUXE” DRAKE – “Grand Mal” CD
SPERMBIRDS – “Neighborhood Relations”, “Knifethrower”, “Nothing Is Easy”, “Another Dead Friendship”, “Get On The Stage” + “Try Again” (CD-reissue-tracks)
TANK – “Best For You“, “Self Defeating“ + “Empty“ (CD-tracks)
WALTER ELF – “Diese Stadt” (CD-reissue-track)

Viva Punk Rock + 1977 Forever!
Ralf Real Shock (21:08 Uhr / Donnerstag, 14. Juni 2007)

 

MY WEEKLY WORDS vom 05. Juni 2007Mehr an ersten interessanten Neuigkeiten fuer Anfang Juni hab ich auch nach einer fast zweistuendigen Suche im Netz nicht gefunden (siehe Punk Rock News). Kann ja auch nicht jeden Tag etwas passieren.

Soeben habe ich das WIPERS „3 CD Box Set“ aus Neuseeland via Amazon bekommen. Die Lieferzeit war zwar etwas laenger, gut zwei Wochen, aber dafuer hat sich das Warten wirklich gelohnt. Von den WIPERS hatte ich bis dato nichts auf CD. Nur ihre ersten beiden Longplayer auf Vinyl, und einige Songs auf Tapes von ihrer ersten EP „Alien Boy“. Ich wollte mir schon seit geraumer Zeit von dieser Band etwas auf CD zulegen, aber die Preise waren mir bisher immer zu hoch gewesen. Und so entdeckte ich nun dieses Schnaeppchen hier. Die ersten drei LP´s „Is This Real?“ (1980), „Youth Of America“ (1981) + „Over The Edge“ (1982), allesamt digital re-mastered mit 23(!!!) Bonus-Tracks, davon 6 zuvor unveroeffentlichte Songs, mit Liner Notes von Greg Sage persoenlich. Bereits 2001 auf „Zenore Records“ erschienen. Das Teil laeuft hier gerade komplett durch und wieder einmal wird mir dabei zum x-ten Male bewusst, das doch in der Anfangszeit vom Punk Rock eine voellig eigenstaendige Musik entstanden ist. Die Wipers waren von Beginn an eine ganz spezielle Band gewesen, sie zaehlten nie zu den typischen Punkrock-Bands in ihrer Zeit, weil sie mit ihrem duester angehauchten aber trotzdem sehr aggressiven Sound aus dem Rahmen fielen. Deswegen wurden sie auch nicht wirklich beachtet. Daraus resultierte eine Art unfreiwilliger Kultstatus, der von den Insidern der verschiedenen Punk-Szenen weltweit staendig propagierte wurde. 1984 kam das Portland-Eigengewaechs um Greg Sage dann endlich nach Europa und spielte auch in der Bochumer „Zeche“. Nach dem ich vorher schon X aus Los Angeles und D.O.A. dort gesehen hatte, bahnte sich hier ein weiterer Hoehepunkt an. Zum ersten Mal sah ich jemanden der seine Gitarre links herum angeschnallt hatte. An viel kann ich mich nicht mehr erinnern. Leider. Doch, die Hits ihrer ersten LP haben sie auf jeden Fall gespielt. Denn sonst waere ich bestimmt nicht so weit vorne gestanden.
Heute ist es schwer den Gitarrensound und auch oft genug den Gesang der aktuellen Punk-Bands auseinander zuhalten, da alles so unheimlich gleich klingt. Aber wenn frueher ein Bob Mould, ein Johnny Thunders oder ein Greg Sage zur Gitarre griff und ans Mikrophon schritt, war man sich immer sicher, um welchen Musiker es sich handelte. Sie alle hatten etwas Eigenes, was sie fuer den Hoerer so speziell machte.
Nun bin ich froh, endlich diese Box in Haenden zu halten.
Duesterer, aggressiv angepeitschter und gleichzeitig verzweifelt klingender amerikanischer Punk Rock aus den frueheren 80ern, und das alles in grandiosen Melodien verpackt!

M-Y P-L-A-Y-L-I-S-T:
AGENT ORANGE – “This Is All I Need”, “Make Up Your Mind And Do What You To Do” + “The Electric Storm” (tracks)
ANDY CAMERON – “I Want To Be A Punk Rocker” (track)
AXIDENTS – “Behind The Picture” (track)
BABY SHAKES – “Shake Shake” (track)
BAD LUCK CHARMS – “Break My Heart” (track)
BARRACUDAS – “Not That Kind” (track)
BLEACH BOYS – “Chloroform” + “You´ve Got Nothing” (tracks)
BOTTROPS – “Von A – Z“ + ”Hochhausgirl“ (tracks)
CARBON/SILICON – “Gangs Of England”, “Buckethead”, “Falun Gong Love Song”, “Pier 51”, “Prophet”, “Really The Blues” + “The System”
CHANNEL 3 – “Don´t Be Mistaken” (track)
CLASH – “The Story Of The Clash” (Disc2) DoCD
CONVICTED – “Action Fun” + “Dreams Gone Bad” (tracks)
CORTINAS – “Fascist Dictator” + “ Television Families” (tracks)
DAVES – “What Do I Get” (track)
DOING LIFE – “Go Forward”, “Style Of Radical Will” + “Working Class Hero” (tracks)
ENEMY – “Bang Bang You´re Dead” + “Trendy Violence (tracks)
FUN 4 – “Singing In The Showers” (track)
GLASS HEROES – “Kick Down The Doors” (track)
HÜSKER DÜ – “Hardly Getting Over It” + “Games” (tracks)
JDKz – “Your Lies” (track)
JESSE MALIN – “Megan Don´t Know” + “Hungry Heart” (tracks)
KSMB – “Tidens Tempo” + “Atom Reggae” (tracks)
LEALANDSVILLE – “Call It What U Want” + “Its Silent” (Dedicated To Joe Strummer) (tracks)
LURKERS – “Red Light Girl” (track)
MESSENGERS – “It´s Up To You” + “Between The Lies” (tracks)
MISS 45 – “Don´t Wanna Be Like That” (track)
PHOBICS – “Down N Out In Deptford”, “Lipstick”, “Midnight Milkshake” + “Nearly Man” (tracks)
POWER-CHORDS – “Dream Girl”, “Unattached Strings” + “New Pheromones” (tracks)
RANCID – “Hoover Street”, “Fall Back Down”, “Start Now” + “Arrested In Shanghai” (tracks)
REVOLVERS – “You Can´t Change My Life” (track)
RIFLES – “Peace And Quiet”, “Spend A Lifetime” + “Local Boy” (tracks)
SCOTT DELUXE DRAKE – “Grand Mal” CD
SHAM 69 – “Suicide Girl” (track)
SPYS – “Original Punk Rock From Canada 1979-1980” (Side Two) LP
SWITCH-UPS – “Never Change” + “Pressure” (tracks)
TERRORGRUPPE – “Hedonistische Heilsfront” (track)
TV SMITH – “Only One Flavour” (track)
WIPERS – “Is This Real?”, “Youth Of America” + “Over The Edge” (3 CD Box Set)
ZIPS – “Guitars For Hire“ + “30 Years Of Punk Rock“ (tracks)

Viva Punk Rock + 1977 Forever!
Ralf Real Shock (13:10 Uhr / Dienstag, 05. Juni 2007)